Über das liebe Geld

Über das liebe Geld

Über das liebe Geld

Wer schon mal eine Veranstaltung bei der Piratenpartei organisiert hat, der wird das Dilemma kennen. Auf der einen Seite hat man ein Konzept, also was man zu einem bestimmten Zeitpunkt mit welchen Referenten und wievielen Gästen an welchem Ort machen möchte. Damit das klappt, braucht man vertragliche Zusagen, mindestens von den Referenten und der Location. Womit man finanzielle Verbindlichkeiten eingeht.

Auf der anderen Seite braucht man dafür Geld – was man aber dann bekommt, wenn man einen Vorschlag zu einer Veranstaltung machen kann, die mit hinreichend großer Wahrscheinlichkeit eben genau so stattfindet. Der Vorschlag, vielleicht besser gesagt das Versprechen, ist also immer ein wenig eine Wette, Bluff, denn irgendwie muss man das Henne-Ei-Problem (Experten auch bekannt als das Chicken-Huhn-Problem) ja lösen.

Der Landesverband Brandenburg sprach als erster sein Vertrauen aus und ging ins Wort, machte eine Zusicherung das erste futurecamp – mehr oder weniger auf Verdacht – zu unterstützen. Nachdem sich ein Konzept herauskristallisierte folgten dankenswerterweise die Landesverbände Baden-Württemberg und Hessen. So konnten wir weiterplanen und erste Pflöcke vertraglich einschlagen, mit denen wir vor allem die Fixkosten decken können (vor allem sind das die Referenten). Ab diesem Zeitpunkt wussten wir, dass jeder weitere Euro finanzieren würde, wieviele Mitglieder das futurecamp besuchen können. Was die Räumlichkeiten und Unterbringung betrifft gehen wir von einer Maximalbelegung von 100 Personen aus.

Fundingzusagen, Stand 23.7.2022

4.000 EUR Piratenpartei Brandenburg
2.250 EUR Piratenpartei Baden-Württemberg
1.500 EUR Piratenpartei Hessen
1.500 EUR Piratenpartei Niedersachsen
9.250 EUR insgesamt

Fixe Ausgaben, geschätzt

2.500 EUR Referenten
600 EUR Rufbus
250 EUR Benzin
3.350 EUR insgesamt

Kosten pro Teilnehmer, geschätzt:

92 EUR Übernachtung
10 EUR Grillgut
40 EUR Material für Workshops
142 EUR pro Teilnehmer

Nach Abzug der festen Ausgaben verbleiben gegenwärtig 5.900 EUR, mit denen die Teilnehmer gesponsert werden können. Bei etwa 140 EUR pro Teilnehmer für das Wochenende haben wir daher gegenwärtig finanziell Spielraum für bis zu 42 Teilnehmer.

Jede weitere Zusage, das futurecamp zu unterstützen trägt also dazu bei, dass mehr Piraten diese tolle Veranstaltung und das Bildungsangebot nutzen können, und trägt dazu bei, dass die Fixkosten sich auf mehr Teilnehmer verteilen.

Update 23. Juli: Der Landesverband Baden-Württemberg hat den Betrag um 750 EUR auf 2.250 EUR erhöht. Damit ermöglichen sie sechs weiteren Piraten, beim futurecamp dabei zu sein.

Teilen

Leave a Comment

Über den Blog

Hier erzählen Mitglieder des Teams über die Entstehung des Camps, aktuelle Gedanken und auch weitere Informationen, die rund um das futurecamp interessant sein könnten.

jüngste Beiträge